Simplicity

Ihr Kunde zahlt die Rechnung nicht?
Simplicity ermöglicht es Ihnen, Ihren Umsatz zu sichern – auch wenn Ihr Kunde nicht zahlt.

Unkomplizierter Versicherungsschutz. Zahlreiche Vorteile. Einfaches Pricing.

Basic oder Power

Schadenmeldung

Dokumente und Links

Option Basic oder Option Power

60

Option Basic

Alle Abnehmer sind ab Vertragsbeginn mit der Basisdeckung von 60% der Forderung im Rahmen der Höchstenschädigung abgesichert, sofern der Abnehmer sich nicht bereits in Verzug befindet. Sie müssen fast nichts mehr unternehmen und keine Grades anfragen.

Option Power

Der erweiterte Versicherungsschutz für die Deckung «Power» kann für jeden Ihrer Abnehmer genutzt werden, um damit 90% der Forderung abzusichern. Um die erweiterte Deckung zu erhalten, tragen Sie die Abnehmerdaten in unser Onlinetool BoniCheck ein. Die Entscheidung basiert auf dem Euler Hermes Grading System.

90

Grade 1-6

Wir erhöhen die Deckung auf 90% der Forderung und multiplizieren die Höchstentschädigung pro Kunde vierfach im Verhältnis zur Option “Basic”

Grade 7

Die Deckung bleibt bei 60%, die Höchstentschädigung pro Kunde ist gemäss Option “Basic”.

Grade 8-10

Keine Deckung

Was muss ich tun?

Option Basic

Alle Abnehmer sind ab Vertragsbeginn mit der Basisdeckung von 60% der Forderung abgesichert, sofern der Abnehmer sich nicht bereits in Verzug befindet.
Sie müssen kein Grade anfragen.

Was muss ich tun?

Option Power

Um von einer erweiterten Deckung profitieren zu können, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  • Steigen Sie ins BoniCheck ein und fragen Sie das Grade Ihres Abnehmer ab (Anleitung: Eine Anfrage im EOLIS stellen)
  • Ausdruck/Scan der Grade-Abfrage speichern
  • Folgende Szenarien können auftreten:
    • Grade: 1 bis 6 = Versicherungsquote: 90%
    • Grade: 7 oder nicht verfügbar = Versicherungsquote: 60%
    • Grade: 8 bis 10 = Kein Versicherungsschutz*

*Bitte beachten Sie, dass im Falle einer Grade-Abfrage mit einer Beurteilung zwischen 8 und 10 auch der Basisschutz aus der Option Basic entfällt.

Schadenmeldung

Mein Kunde bezahlt nicht,
wie gehe ich vor?

1. Leiten Sie Inkassomassnahmen zur Schadenminderung ein

2. Schadenmeldung via E-Mail an claims.ch@eulerhermes.com inklusive aller erforderlichen Unterlagen

- Ausgefülltes Formular Schadenmeldung mit Option für Inkasso ()
- Offene Posten Liste
- Rechnungskopien
- Trading History
- Bei Option Power: Scan der Grade-Abfrage ()
- Bei neuen Bankangaben: Ausgefülltes Bankformular ()

Einfaches Pricing

SIMPLICITY bietet feste Preise innerhalb bestimmter Umsatzklassen an. Wählen Sie in der nachstehenden Tabelle die Zeile aus, die Ihrem Jahresumsatz entspricht – die entsprechende Prämie finden Sie in der rechten Spalte. So einfach ist das.

Versicherte Länder

Simplicity bietet Ihnen Schutz für die wichtigen Märkte Europas und Amerikas gegen wirtschaftlich bedingte Risiken.

Simplicity – ein Beispiel

Beispiel: Sie haben eine Höchsthaftung pro Abnehmer von CHF 10’000. Ein Deckungssatz in Höhe von 60% gilt. Sie reichen uns eine Schadenmeldung über CHF 12´000 an überfälligen Rechnungen ein, die wir nicht einziehen können, dann wird der Anspruch wie folgt berechnet:
Bsp.:

Zunächst wird der Deckungssatz angewandt: CHF 12’000 bei 60% = CHF 7’200. Da die Höchstentschädigung pro Abnehmer in diesem Falle CHF 10’000 beträgt, würden wir einen Schaden von CHF 7’200 bezahlen (sofern die jährliche Höchsthaftung pro Vertrag nicht überschritten wird).

Wenn Sie einen Schaden melden und wir Geld vom Schuldner betreiben können, so wird eine nominelle Inkassogebühr erhoben.
Schadenmeldung mit Option für Inkasso

Simplicity-Zeitstrahl_V2

Anleitung:
BoniCheck

Simplicity
Produktseite

Simplicity
FAQ